Interview mit dem NALC Richter des EALC & NALC Catahoula Events 2017

Winston Beavert, NALC-Richter und Catahoula-Züchter aus Oklahoma

war beim großen EALC & NALC Catahoula Event im Oktober 2017 auf der Mitrov Farm als Leistungsrichter des Cow Dog Trials und der Rassehundeausstellung  unser Gast.

Winston ist Farmer und erfahrener Catahoula-Züchter in der dritten Generation – Diamond B Catahoulas. Er arbeitet täglich mit seinen Hunden auf der Farm und verfügt über einen großen Erfahrungsschatz mit dieser Rasse.

Unser EALC-Mitglied Stephanie Lang von Langen hat die Gelegenheit genutzt und unserem Gast einige Fragen gestellt:

EALC: Winston, ich habe ein paar Fragen, während Sie hier sind. Was hat Sie auf dem EALC/NALC Treffen hier in Mitrov am meisten beeindruckt?

WINSTON: Zu allererst wäre da die Hingabe der Menschen an ihre Tiere. Ich war wirklich von der Kondition und dem Zustand der Tiere beeindruckt und wie sehr sie ein Teil der Familien der anwesenden Leute sind.

Danke schön. Was denken Sie ist die richtige Aufgabe für Louisiana Catahoulas, wenn man keine Rinder oder eine Farm hat?

WINSTON: Ich glaube, dass die Europäer schon genau die richtigen Ansätze mit Bikejöring, mit Rettungshundearbeit und der jagdlichen Fährtenarbeit verfolgen. Dinge, die den Hund aktiv halten, denn sie sind bekanntlich Arbeitshunde, und das ist etwas, das ihren Körper und Geist in Betrieb hält. Das ist, wofür sie gemacht wurden.

EALC: Denken Sie, ein Catahoula könnte Schutzhund-Arbeit machen?

WINSTON: Darüber habe ich sehr lange nachgedacht. Der Charakter der Rasse… Sie können sehr aggressiv sein, sie sind Arbeitshunde. Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit Schutzhunden, aber ich denke die Hunde… sie müssten sehr streng geprüft und ausgewählt werden, wenn man einen als Schutzhund ausbilden möchte. Ich meine andere Rassen auch, aber das ist etwas, was ich sehr genau kontrollieren würde.

Was ist der Unterschied zwischen Catahoulas in den USA und denen in Europa?

WINSTON: Ich denke die Größe… Die Hunde hier in Europa sind größer, aber das könnte auch das Klima sein, also die Hitze und die Feuchtigkeit in Louisiana und einigen anderen Bereichen, die Umgebung macht sie ein wenig unterschiedlich. Es könnte sein, dass das den Unterschied in der Größe der Hunde ausmacht. Aber darüber hinaus ist das allgemeine Erscheinungsbild der Hunde sehr ähnlich. Und es scheint, dass die Hunde hier in Europa die Eigenschaften, wofür sie gezüchtet wurden, und deren Arbeits- und Treib-Instinkt und beibehalten haben.

Als ein erfahrener Züchter von Catahoulas, welchen Charakter bevorzugen Sie?

WINSTON: Meine persönliche Erfahrung ist, dass wir starke Hunde züchten, sehr intelligente Hunde. Und wir wollen einen Hund, der die Standards gut vertritt, aber der Charakter der Hunde… Ich möchte, dass der Hund viel Herz hat, viel Trieb. Das macht die Rasse aus, also es ist das, was wir wollen.

Vielen Dank für das Interview.

Mitrov, 07.10.2017

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.